Rundreise Oman

Reise 5 von 10
Zoom
Autentisches Oman


Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!

Der Oman -

dieses zauberhafte Land, von dem gesagt wird, daß hierher die Heiligen drei Könige kamen und Sindbad der Seefahrer sein Unwesen trieb, dieses Sultanat lädt Sie zu einer fantastischen Entdeckungsreise ein.

Ihre Reise beginnt in der Hauptstadt Muscat. Sie hat schöne Museen und ist bekannt für ihre Corniche (Uferstraße), ihre bunten Souks und idyllischen Strände. Sehenswert im Oman ist vor allem die dramatische Landschaft: riesige Sanddünen, im Sonnenlicht goldglänzende Berge, wild zerklüftete, gewaltige Canyons und Schluchten mit kristallklaren Seen. Daneben besichtigen Sie eine traditionelle Dhau-Werft, fahren mit Allradfahrzeugen in eine Wüstencamp, genießen ein Dinner unterm Sternenhimmel, sehen historische alte Forts, Städte und orientalische Bergdörfer. Abseits von Muscat und touristischer Trampelpfade erleben Sie auf der Rundfahrt das authentische Oman zum Beispiel den Frauenmarkt in der Stadt Ibra oder das geschäftige Treiben eines echten Viehmarktes auf dem Nizwa Souq.

Diese Entdeckungsreise ist ein Muss für alle diejenigen, die sich für die authentische arabische Welt interssieren.



Vorgesehes Programm der Rundreise durch den Oman

Tag 1, Samstag - Ankunft in Muscat
Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Muscat erhalten Sie am Travelex Schalter Ihr Einreisevisum. Nachdem Sie Passkontrolle und Zoll passiert und Ihr Gepäck abgeholt haben, werden Sie in der Ankunftshalle schon von Ihrem Ansprechpartner erwartet. Mit ihm gehen Sie zu Ihrem Bus/Auto und fahren zum Hotel. Die Fahrt dauert ca. 20 – 30 Minuten.

Tag 2, Sonntag - Ganztägige Stadtbesichtigung von Muscat (F|-|A), Fahrtzeit: ca. 250 km / 8h
Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Reiseleitung zum vereinbarten Zeitpunkt und starten zur Besichtigung der großen Moschee. Ein Besuch dieses architektonischen Schmuckstückes darf nicht fehlen! Die Moschee ist täglich von 8 bis 11 Uhr geöffnet, außer donnerstags und freitags. Bitte beachten Sie folgende Kleiderordnung: Männer und Frauen dürfen nur mit bedeckten Armen und Beinen die Moschee betreten, Frauen müssen ihren Kopf mit einem Schal bedecken (Kinder unter 10 Jahren haben keinen Zutritt). Nach dem Besuch der Moschee Weiterfahrt nach Nakhl und Besichtigung der Festung Nakhl Fort.
Einst von den Imamen von Bani Kharous und der Ya’arubah Dynastie genutzt, sind die Räume der komplett restaurierten Festung heute wieder mit traditionellen Möbeln, Kunsthandwerk und historischen Gegenständen ausgestattet. Die Decken, Türen und Fenster sind mit bezaubernden Schnitzereien verziert. Das Dach der Festung bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die umliegende Landschaft. Das alte Dorf Nakhl schmiegt sich an den Fuß der Festung und führt direkt zu den berühmten warmen Quellen von Nakhl am Rande einer Oase. Möglichkeit der Entspannung bei einem Picknick (nicht inkludiert; Zahlung vor Ort) am Rande der Quellen, umgeben vom üppigen Grün der Dattelplantage und steilen Felsen. Im Anschluss Rückfahrt nach Muscat. Auf dem Weg in die Altstadt von Muscat wird ein Fotostopp am Sultanspalast Al Alam Palace eingelegt, dem offiziellen Palast Seiner Majestät Sultan Qaboos bin Said Al Said, der von den beiden portugiesischen Forts aus dem 16. Jahrhundert – Jalali und Mirani – flankiert wird. Durch die Altstadt von Muscat geht es weiter zum Bait al Zubair Museum, das einen ersten Einblick in die Kunst und Kultur des Oman bietet (freitags geschlossen). Im Anschluss Fahrt entlang der Uferpromenade, auch Corniche genannt, zum lebendigen Mutrah Souq, der seit Generationen unverändert ist und mit einer Vielzahl von Eindrücken, Gerüchen und Düften berauscht.

Tag 3, Montag - Muscat/Quriyat/Bimah Sinkhol/Wadi Shab oder Wadi Tiwi (F|-|A), Fahrtzeit: ca. 300 km / 8h
Nach dem Frühstück checken-out aus dem Hotel aus und Fahrt in die Seefahrerstadt Sur. Zunächst geht es jedoch nach Quriyat und zum Bimah Sinkhole, zum Fins Beach und zum Wadi Shab oder Wadi Tiwi. Danach check-in im Hotel. Den Nachmittag verbringen Sie auf dem Sur Souq und an der Corniche. Übernachtung im Sur Plaza Hotel.

Tag 4, Dienstag - Sur/Wadi Bani Khalid/Wahiba (F|-|A), Fahrtzeit: ca. 250 km / 8h
Nach dem Frühstück und Check-out aus dem Hotel weitere Besichtigung der historischen Stadt Sur und der angeschlossenen Dhau-Werft. Danach Fahrt zum wunderschönen Wadi Bani Khalid. Die Pools sind kühl, tief und absolut atemberaubend – genießen Sie das seidige Wasser, das zum Schwimmen einlädt. Danach geht es weiter zur Wahiba Sands. Am Rande der Wüste steigen Sie in ein Allrad-Fahrzeug, um zum Wüstencamp zu fahren. Erfreuen Sie sich an der Fahrt über die hügeligen, goldenen Sanddünen bis zum Arabian Oryx Camp. Abends hoffentlich Gelegenheit, um einen der spektakulären Sonnenuntergänge in der Wüste zu erleben mit dem anschließenden Sternen übersäten tiefblauen Himmel. Übernachtung im Arabian Oryx Camp.

Tag 5, Mittwoch - Wahiba Sands/Ibra/Jibreen/Nizwa (F|-|A), Fahrtzeit: ca. 300 km / 7h
Nach dem Frühstück im Camp geht es zurück zur Al Mintrib Shell Station, danach geht es weiter per Minibus Richtung Nizwa, verbunden mit einem Stopp auf dem Frauenmarkt in der Stadt Ibra. Genießen Sie den Aufenthalt auf dem „women-only market“ bevor es zum Jibreen Castle weiter geht. Die Festung in Jabrin gehört zu den schönsten Anlagen des Omans aus dem späten 17. Jahrhundert, die in ihrer Blütezeit ein Zentrum der Wissenschaften war. Diese Festung bietet eindrucksvolle Räume mit wunderschönen ornamentalen und floralen Deckenmalereien. Der Ausblick von der Spitze der Festung aus ist atemberaubend. Danach Fahrt zum Hotel in Nizwa – Check-in.
Übernachtung im Falaj Daris Hotel oder Al Diyar Hotel

Tag 6, Donnerstag - Nizwa/Al Hamra/Jebel Shams (F|-|A), Fahrtzeit: ca. 250 km / 8h
Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Oasenstadt Nizwa, einst die Hauptstadt der Julanda Dynastie im 6. und 7. Jahrhundert nach Christus. Heute ist sie mit ihren historischen Gebäuden und einer eindrucksvollen Festung eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Oman. Auch ein Besuch der Festung von Nizwa ist vorgesehen, mit ihrem im 17. Jahrhundert von Imam Sultan Bin Saif Al Ya'aruba erbauten Rundturm. Die Festung dominiert die gesamte Umgebung und die Stadt, die um die Anlage herum gewachsen ist. Auf den Turm gelangt man über steile, enge Treppen und durch metallbeschlagene, dicke Holztüren. Der Aufstieg lohnt sich, denn oben erwartet ein atemberaubender Panorama-Rundblick über ganz Nizwa.
Später führt die Tour in das Dorf "Al Hamra", das für seine Lehmhäuser bekannt ist, und zum Besuch von "The Bait Al Safah". Gehen Sie auf eine unglaubliche Entdeckungstour und gewinnen Sie einen Eindruck vom Leben vor ca. 400 Jahren. Sehen Sie alte Häuser und das Museum und bestaunen Sie ein einzigartiges Weltkulturerbe: das Falaj-Bewässerungssystem. Danach geht es mit einem Allradfahrzeug weiter zum Jebel Shams. Unterwegs Besichtigung des Bergdorfes Misfat-al-Ibriyeen, dessen berühmte und weiterhin bewohnte Steinhäuser wie aus dem Fels gehauen scheinen.
Ein kurzer Spaziergang durch das Dorf demonstriert das Bewässerungssystem „Falaj“ mit seinen Steinbecken, die bis heute zum Waschen genutzt werden. Die Fahrt geht weiter zum Jebel Shams, dem gewaltigen und zerklüfteten Grand Canyon des Oman. Genießen Sie den Nachmittag bei einem Spaziergang. Gelegenheit zum Mittagessen im Resort (nicht inkludiert; Zahlung vor Ort). Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Nizwa und Übernachtung im Hotel Falaj Daris, oder Al Diyar Hotel.

Tag 7, Freitag - Nizwa/Abreise Muscat (F|-|A), Fahrtzeit: ca. 300 km / 9h
Nach dem Frühstück geht es zum geschäftigen Treiben des Viehmarktes auf dem Nizwa Souq. Anschließend Check-out im Hotel, dessen Annehmlichkeiten Sie weiterhin nutzen können, bis zur Abfahrt nach Muscat machen. Untgerwegs wird ein kurzer Stopp an der Festung Birkat Al Mauz eingelegt. Nach der Ankunft in Muscat erwartet Sie eine „Muscat bei Nacht“-Tour. Dabei wird die Moschee besucht, bevor es weiter zur Altstadt geht. Erleben Sie den Palast, die wunderschönen Festungen auf dem Mutrah Berg und den glitzernden Sultan-Qaboos-Hafen. Für atemberaubende Bilder ist ein kurzer Halt an der Corniche eingeplant. Entdecken Sie die farbenfroh beleuchtete Stadt – wie aus 1001 Nacht. Das gemeinsame Abschiedsessen wird in einem traditionellen arabischen Restaurant eingenommen.
Nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen und Rückflug. Die Gäste, die ihren Aufenthalt individuell verlängert haben, werden zu ihrem gebuchten Hotel gebracht.

 

Legende:

(F = Frühstück| - | A=Abendessen)

Im GolfculTour-Preis enthalten:

  • Unterkunft im DZ für 6 Nächte inkl. Frühstück
  • Ein Abendessen unterm Sternenhimmel in der Wüste
  • 4 Abendessen in lokalen Restaurants (Tage 2, 3, 5, 6)
  • Abschiedsessen im Restaurant Turkish Diwan oder Al Mayda am 7. Tag
  • Transfer per Allradfahrzeug in der Wüste und für die Jebel Shams Tour (maximal 4 Personen pro Geländewagen)
  • Deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Tour
  • Eintrittsgebühren
  • Steuern und Servicegebühren
  • Transfer vom Flughafen auf “SIC Basis” zum Hotel
    (alle Gäste treffen zur gleichen Zeit ein, 22:30h – 23:30h)
  • Rundreise mit dem Auto/Minibus/Coach je nach Gruppengröße
  • Rücktransfer zum Flughafen für die Gäste, die im Anschluß an die Rundreise, nach dem gemeinsamen Dinner zurück fliegen.
  • Gäste, die zu einer anderen Uhrzeit abreisen, tragen die Kosten für den privaten Transfer selbst (siehe „Aufschlag für Privattransfers“)

 

Die Gruppengröße beträgt generell min. 2 Teilnehmer, max. 16 Teilnehmer, Reise auf Anfrage

 

Im Preis NICHT enthalten:

  • Jede Art von persönlichen Ausgaben
  • Alle Mahlzeiten abweichend von den oben genannten
  • Einreise-Visum für den Oman
  • Trinkgelder für Fahrer/Reiseleiter
  • Gepäckservice am Flughafen oder am Hotel
  • Alles Weitere, das nicht unter “Im Preis enthalten” angegeben ist.

 

Besondere Hinweise

Für diese Reise gelten besondere Stornierungsbedingungen zu allen Terminen:

Die Zimmer werden 45 Tage vor Reisebeginn freigegeben, wenn keine festen Buchungen vorliegen.

  • 25% der Reisekosten vom 44. bis 30. Tag vor Reisebeginn
  • 75% der Reisekosten vom 29. bis 15. Tag vor Reisebeginn
  • Danach 100 % der Reisekosten.
  • Der Transfer ist nur beinhaltet für die Gäste die am Tag 1 zwischen 22:30 und 23:30 h anreisen. Alle Gäste, die früher oder später anreisen, müssen den Aufschlag für den privaten Transfer bezahlen.
  • Kleine Reisegruppen: min. 2 Teilnehmer, max. 16 Teilnehmer
  • Die Rundreise startet in Muscat jede Woche an einem Samstag (Tag 1 ist immer samstags)
  • Der Flughafentransfer am letzten Tag des Rundreiseprogramms erfolgt nahtlos nach der Beendigung des Abschiedsdinners am 7. Tag. Für Gäste, die zu einem anderen Zeitpunkt abfliegen oder ihre Reise verlängern mit einem Strand- oder Golf-Urlaub, entstehen zusätzliche Kosten für den Privattransfer.
  • Sollten Umdisponierungen aus jedwelchen Gründen bei den Hotels oder bei der Reiseroute stattfinden müssen, so wird keine Preisminderung gewährt.
  • Bei Wechselkursschwankungen von mehr als 5% behalten wir uns vor, den Reisepreis geringfügig anzupassen, jedoch immer nach vorheriger schriftlicher Information der Gäste durch uns.

 

Allgemeine Informationen

Einreise

Für die Einreise in das Sultanat Oman ist ein Visum erforderlich. Dieses ist für Deutsche Staatsangehörige und Staatsbürger anderer Schengen-Länder seit Juli 2003 bei Einreise am Flughafen in Muskat und an den meisten Landübergängen zu den VAE erhältlich.

Wichtig: Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate über Reiseende hinaus gültig sein.

 

Feiertage

  • Nationalfeiertag: 18. November: Gründungstag (1970).
  • Weitere Feiertage: 25. Februar: Geburtstag des Propheten Muhammad (Mouloud/Mevlid), 8. Juli: Himmelfahrt des Propheten
  • Ramadan 2018: 15. Mai bis 14. Juni 2018
  • 16./17. November: Islamisches Opferfest
  • 19. November 1940 – Geburtstag des Sultans.
  • Islamische Feiertage werden nach dem Mondzyklus bestimmt und wechseln von Jahr zu Jahr.

 Geographische Einordnung

  • Oman liegt am östlichen Rand der Arabischen Halbinsel und grenzt im Westen an die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien und die Republik Jemen.

Gesundheit

  • Impfschutz
    Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß dem aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene (siehe: Externer Link, öffnet in neuem Fenster www.rki.de) anlässlich einer Reise zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen. Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung), ggf. auch gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) und gegen Influenza (Grippe) und Pneumokokken.
    Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B und Tollwut empfohlen.
    Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemie Gebiet gefordert (siehe Externer Link, öffnet in neuem Fenster www.who.int). Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.

Netzspannung

  • 220/240 V, 50 Hz. Passende Adapter sollten mitgebracht werden.

Regierungsform

  • Sultanat.

Religion

  • Islam ist Staatsreligion (88 %), die größte Gruppe stellen die Ibaditen. Sunniten ca. 25 %, Schiiten ca. 4 %.

Ramadan

  • Während des Fastenmonats Ramadan ist mit Einschränkungen im Alltag (z. B. tagsüber Schließung von Restaurants außerhalb der Hotels, reduzierte Arbeitszeiten bei Behörden) und mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen zu rechnen. Essen, Trinken und Rauchen in der Öffentlichkeit sind auch Nichtmuslimen untersagt. Ein entsprechender Erlass des Religionsministeriums verpflichtet außerdem zum Tragen dezenter, den Körper verhüllender Kleidung.

Sicherheit

Landesspezifische Sicherheitshinweise

  • Reisende in Oman sollten in der Öffentlichkeit generell zurückhaltend auftreten, in ihrem Verhalten auf die religiösen, politischen, kulturellen und sozialen Traditionen des Landes Rücksicht nehmen und sich von eventuellen Demonstrationen fernhalten.

 Sprachen

  • Arabisch ist Amtssprache, Geschäftssprache auch Englisch.

 Infrastruktur

  • Oman hat den internationalen Flughafen Maskat (MCT) (Seeb International), Inlandsflüge werden angeboten.
  • Züge verkehren derzeit nicht. Die Hauptstraßen sind in recht gutem Zustand. Busse, Taxis und Mietwagen sind in den größeren Städten vorhanden.

 Währung

  • 1 Rial Omani (OR) = 1000 Baiza
  • 1 € = 0.44 OR (Stand April 2016)
  • 1 OR = 2,28 € (Stand April 2016)

 Wichtige Verhaltensregeln

  • Die islamische Religion prägt das gesamte private und öffentliche Leben - und dem ist mit Respekt zu begegnen. Deshalb sollte Ihre sommerliche Kleidung nicht zu eng oder freizügig sein. In Zeiten des Ramadan (Fastenmonat) ist das öffentliche Leben stark beeinflusst. In der Öffentlichkeit sollten auch Sie während dieser Zeit nicht essen, trinken oder rauchen und keine Zärtlichkeiten austauschen (letzteres ist auch außerhalb des Ramadan verpönt).
  • Militärische Anlagen dürfen nicht fotografiert werden.

Besondere Zollvorschriften

Sämtliche mitgeführten Gepäckstücke werden bei Ankunft durchleuchtet und können auch gründlich durchsucht werden. Zollfrei dürfen nur Gegenstände des persönlichen Bedarfs eingeführt werden. Verboten ist die Einfuhr von frischen Lebensmitteln, vor allem Schweinefleischprodukten, und mehr als einer Flasche Alkoholika sowie von Zeitschriften mit freizügigem Inhalt, von Pornographie und von Waffen. Videokassetten und Filme können vom Zoll eingezogen werden und dürfen erst nach der Sichtung und Unkenntlichmachung anstößiger Stellen durch die Zensurbehörde wieder abgeholt werden.

Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Buchung der Reise.

Wir informieren Sie gern darüber, falls Sie mehr Informationen wünschen oder
Gerne buchen wir für sie auch Startzeiten auf den anderen Golfplätzen der Region. Lassen Sie sich beraten!