Golfurlaub in Schottland

Jeder wirklich ernsthafte Golfspieler sollte in seinem Leben zumindest einmal in Schottland Golf gespielt haben, in dem Land, wo golferisch „alles begann“. Weit über 500 spektakuläre Links Course in einem eher kleinen Land wie Schottland, macht es für die Golfer aus der ganzen Welt zu einer wahrhaften „Pilgerstätte“. Berühmte Namen wie St. Andrews, Carnoustie, Gleneagles und Turnberry locken zu spannenden Golfrunden und unglaublich schöner Landschaft.

Wer etwas mehr Zeit hat sollte unbedingt Edinburgh und Glasgow besuchen. Edinburgh als Hauptstadt ist seit Jahrhunderten das politische Zentrum Schottlands, obwohl die Stadt weniger Einwohner zählt als Glasgow. Doch durch das Edinburgh Castle, früher der Sitz der schottischen Könige, und das Parlament ist es für einen Besuch prädestiniert. Der Holyrood Palace dient heute noch als Residenz der britischen Royals. Eine mittelalterliche Altstadt und herrliche georgianische Architektur machen es wirklich sehenswert. Daneben lockt alljährlich im August das Edinburgh Military Tattoo, das größte Musikfestival Schottlands. Es findet seit 1950 auf dem Platz direkt vor dem Edinburgh Castle statt.

Glasgow, das schon 80 n. Chr. von Römern besiedelt wurde, ist die drittgrößte Stadt Großbritanniens. Durch die industrielle Revolution wurde Glasgow zu einer der reichsten Städte im Mittelalter. Wohlhabende Händler finanzierten spektakuläre Bauten, Parks, Museen und Bibliotheken, die bis heute ihren Charme erhalten haben. Ein interessanter Mix aus historischen und modernen Gebäude prägt das Bild der Innenstadt. Fast alle Museen können kostenlos besucht werden.

England / Schottland